Der Auswahltag

Mitte November war es dann an der Zeit des ,,Auswahltages“ in Köln. Ich bekam dafür einen Tag Schulfrei musste aber die ersten beiden Stunden morgens noch zur Schule. Englisch Unterricht. Passte ja. 😀 Den Tag verbrachten wir in einem sehr schönen Gebäude und mit richtigen netten Betreuern und Mitbewerben . Ich war wie immer ziemlich unvorbereitet und war überhaupt nicht auf ein Interview auf englisch vorbereitet. Der Slap-Test war auf jedenfalls zu  schaffen obwohl man bei manchen Frage eher raten musste , zum Glück war alles Multiplichoice:D haha!

Beim Interview konnte ich mich natürlich alles andere als kurz hallten , ich war aufgeregt, aufgedreht und plapperte drauf los was das Zeug hält. Fand oft nicht die richtigen Worte oder mir fielen keine Vokabeln ein.  Ich finde es schon schwer mich auf deutsch auszudrücken aber auf englisch war es dann doch noch mal ne Stufe schwieriger.

Nach ca. 45 min war es dann endlich geschafft! Ich war glaube ich mit Abstand die, die am längsten gebraucht hat.

Ich habe echt tolle Leute dort kennengelernt und hatte einen sehr coolen Tag!

Ab jetzt ging das Warten los, ob ich denn ein Stipendium bekommen habe …..

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.